Über die Idee und das Projekt

Eier im Nest des Blesshuhns

 Auf die Idee Fahrten mit einem Boot oder Schiff auf der Havel anzubieten kommen sicherlich viele Menschen... Und diese Idee reißt auch niemanden mehr wirklich vom Hocker. Man steigt in einen kleinen oder auch etwas größeren Massengutfrachter, und lässt sich auf den immer gleichen Routen mit mehr oder minder guter Führung übers Wasser schippern... Die wirklich interessanten Wasserlandschaften bekommt man dabei gar nicht - oder nur aus der Ferne zu sehen. Für echte Naturfreunde – und die, die es werden wollen, ist das natürlich nichts. Auch für mich ist eine Fahrt mit einem Fahrgastschiff sehr schön, jedoch sind die Möglichkeiten zur Beobachtung von Getier, Gefleuch und Gekreuch aller Art sehr begrenzt.

 

 

 

Hier bietet es sich an, mit einem kleinen Boot loszuziehen und sich „auf die Lauer" zu legen... Um an diesen wirklich einmaligen Eindrücken auch andere Naturfreunde teilhaben zu lassen, habe ich einen gebrauchten Spreewaldkahn erstanden. Da es so einem Kahn relativ egal ist ob er auf der Spree oder der Havel fährt, sollte er hier auch gute Dienste leisten. Passenderweise wurde er auch in"Havelkahn" umbenannt... Natürlich bin ich als "Scout" mit an Bord. Seit 2014 bin ich ausgebildeter "Cityguide" der IHK Potsdam und seit Mai 2016 auch zertifizierter Natur- und Landschaftsführer im Naturpark Westhavelland.

Wir sehen uns..!

Carsten

Bitte beachten Sie die Inhalte der Covid Eindämmungsverordnung im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-EindV).

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.